Lamm Sate

Du wirst dich an den exotischen Aromen erfreuen bevor du den Geschmack des Lammfleischs wahrnimmst. Der Ingwer und die Sojasauce machen das Fleisch durch die lange Zeit in der Marinade butterzart. Die leichte Süße und der Knoblauchgeschmack harmonieren perfekt mit den übrigen Aromen und geben dem Gericht seinen typischen Sate Charakter.

Als Beilage empfiehlt sich Reis, Salat oder gegrilltes Gemüse. Wer es kennt und liebt, nimmt gerne Erdnusssauce dazu.

Ich bereite diese Spieße, wie alle anderen Sate-Spieße, sehr gerne auf dem Smoker zu. Der Rauchgeschmack ist eine ideale Ergänzung zu dem perfekt ausgeglichenen Aromen des Sate-Spießs.


Vorbereitungszeit2 Stunden 15 MinKochzeit10 MinGesamtzeit2 Stunden 25 Min

Lamm Sate

Portionen6 Portionen
SchwierigkeitMittel

Bewerte mich

Zutaten

 600 g Lammhüfte (gewürfelt, in 4cm Stücke)
 1 kleine Zwiebel (grob gehackt)
 2 Knoblauchzehen
 1 TL Ingwer (frisch, gerieben)
 1 TL Korianderpulver
 1 EL Sojasauce
 3 EL Kokosmilch
 1 EL Tamarindenpaste
 1 EL brauner Zucker
 ½ TL schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

Warum ist das Rezept gut?

  • Extrem zartes und würziges Lammfleisch mit exotischen Aromen
  • Das Lammfleisch kannst du vorbereiten und du sparst dir viel Zeit

Zubereitung

1

Alle Zutaten (außer das Fleisch) in einer Küchenmaschine oder einem Stabmixer zu einer Paste verarbeiten.

Marinade pürieren

2

Das Lammfleisch in der Paste wenden oder bepinseln. Das Fleisch im Kühlschrank marinieren lassen für mindestens 2 Stunden oder über Nacht.

eingelegtes Lamm

3

Das Lammfleisch auf Spieße stecken.

4

Das Fleisch bei starker Hitze in der Pfanne oder auf dem Grill braten. (ca. 8 Minuten).

Lamm braten

Spezielle Hilfsmittel

Stabmixer/Küchenmaschine - die Marinade muss fein püriert sein. Der Geschmack der Gewürze ist intensiver und diese entfalten ihr volles Aroma.

Variationen

Tamarinden-Ersatz - Tamarinde gibt Säure der Marinade hinzu. Falls du keine Tamarinde findest, kannst du diese durch Limettensaft ersetzen. Verwende 1 Esslöffel als Ersatz.

Zucker frei - ersetze den Zucker durch Honig oder Süßstoff.

Viele Kräuter - Koriander oder Petersilie sind fein gehackt eine leckere Dekoration für das fertige Lammfleisch.

Schärfer - frische rote, kleine Chilischoten eigenen sich gut zum Schärfen. Zur besseren Dosierung püriere die Chilis nicht mit, sondern streue sie in die fertige Marinade.

Exotischer - Kreuzkümmel (1 TL) und Kurkuma (1/2 TL) sind tolle Ergänzungen für diese Marinade.

Aufbewahren und Zeit sparen

  • Marinaden sind ideal zum Vorbereiten und Zeit sparen. Lege das Fleisch eine Nacht vorher ein oder bereite die Marinade vor um Zeit zu sparen. Dies erspart dir den Stress beim Kochen.
  • Das fertig gegrillte oder gebratene Fleisch hält sich bis zu 3 Tage im Kühlschrank. Die Reste passen in ein Sandwich oder geben eine tolle neue Mahlzeit ab.
  • Erwärme das Fleisch am besten in der Pfanne

Zutaten

 600 g Lammhüfte (gewürfelt, in 4cm Stücke)
 1 kleine Zwiebel (grob gehackt)
 2 Knoblauchzehen
 1 TL Ingwer (frisch, gerieben)
 1 TL Korianderpulver
 1 EL Sojasauce
 3 EL Kokosmilch
 1 EL Tamarindenpaste
 1 EL brauner Zucker
 ½ TL schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

Zubereitung

1

Alle Zutaten (außer das Fleisch) in einer Küchenmaschine oder einem Stabmixer zu einer Paste verarbeiten.

Marinade pürieren

2

Das Lammfleisch in der Paste wenden oder bepinseln. Das Fleisch im Kühlschrank marinieren lassen für mindestens 2 Stunden oder über Nacht.

eingelegtes Lamm

3

Das Lammfleisch auf Spieße stecken.

4

Das Fleisch bei starker Hitze in der Pfanne oder auf dem Grill braten. (ca. 8 Minuten).

Lamm braten

exotisches Kokos-Lamm Sate mit Tamarinde

Lamm Sate

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close