Cheese Burger Doppelt Fleisch
Die Welt ist getrieben von XXL Portionen, größer, schärfer und extra vagant. Jeden Tag kommen neue Essensprodukte auf den Markt, die uns das liefern.

Warum jetzt Mini-Burger?

Auch ich bin dem Trend gefolgt und habe gigantische Burger mit viel Fleisch gemacht. Ich gebe zu, die Burger sehen extrem gut aus. Geschmacklich kann das mit Fantasie und Einfallsreichtum lecker werden, aber das Patty schmeckt schnell fad und nur nach Hackfleisch. Da haben XXL Portionen einen Nachteil.

Und was ist nach deinem ersten Burger? Du bist voll. Einen zweiten Burger kann kaum ein Mensch essen.

Mini-Burger helfen

Die kleinen (süßen) Burger geben dir eine Geschmacksvielfalt, weil du 2-3 Burger locker essen kannst. Ich esse lieber verschiedene Burger a la Buffet (wir lieben doch alle Buffet) anstatt mich mit einem einzigen Geschmack zu begnügen. Normalerweise schaffe ich 3 Mini-Burger, wenn meine Kinder mir so viel übrig lassen. 😉 Mit den ersten Beiden teste ich die Zutaten und der letzte ist eine Wiederholung des besten Burgers.


Vorbereitungszeit8 MinKochzeit8 MinGesamtzeit16 Min

Cheese Burger Doppelt Fleisch

Portionen1 Portion
SchwierigkeitMittel

Bewerte mich

Zutaten

 50 g Rinderhack (oder die doppelte Menge)
 1 Salat Kopfsalat, Salat-Mix, Rucola, Krautsalat
 1 Hamburger Sauce
Optional
 1 karamellisierte Zwiebeln
 1 gegrillte Paprika
 1 Zaziki
 1 Scheibe Käse: Cheddar, Schmelzkäse, Gouda, Emmentaler
 1 Scheibe Tomate
 2 Scheiben Gurke

Warum ist das Rezept gut?

  • Der Mini-Burger ist ein “Geschmackswandler” und erlaubt dir viele Geschmäcker zu testen bevor du zu voll bist
  • Einfach zu machen und besser als in JEDEM Burger-Laden

Zubereitung

1

Patty formen und in der Pfanne braten. Es dauert 3-4 Minuten von jeder Seite (durchgebraten). Bei einem Cheeeseburger den Käse nach dem ersten Wenden auflegen.

2

Hamburger Brötchen aufschneiden, anrösten oder tosten

3

Die Sauce oben und/oder unten verteilen.

4

Salat auf die Sauce geben.

5

Patty(s) auflegen.

doppel Fleisch im Bau

6

Optionale Zutaten auflegen Tomate, Zwiebeln, Gurke etc.

doppel Fleisch im Bau mit Zwiebeln

7

Zweites Hamburger Brötchen Teil drauf und fertig.

Variationen

Zu wenig Fleisch? - Bestimmt nicht! Benutze mehrere Patties, wenn dir die Fleischmenge nicht reicht. Mache keinen einzigen großen Patty. Die Röstaromen und Geschmack vervielfältigen sich, wenn du mehrere Lagen nimmst, anstatt einer einzigen.

Zeit sparen

  • Bereite aufwendige Zutaten wie gegrillte Paprika, Zucchini, Hamburger Sauce oder karamellisierte Zwiebeln (Balsamico Marinade) vor. Das reduziert den Stress beim Braten und Toasten des Burgers.

Zutaten

 50 g Rinderhack (oder die doppelte Menge)
 1 Salat Kopfsalat, Salat-Mix, Rucola, Krautsalat
 1 Hamburger Sauce
Optional
 1 karamellisierte Zwiebeln
 1 gegrillte Paprika
 1 Zaziki
 1 Scheibe Käse: Cheddar, Schmelzkäse, Gouda, Emmentaler
 1 Scheibe Tomate
 2 Scheiben Gurke

Zubereitung

1

Patty formen und in der Pfanne braten. Es dauert 3-4 Minuten von jeder Seite (durchgebraten). Bei einem Cheeeseburger den Käse nach dem ersten Wenden auflegen.

2

Hamburger Brötchen aufschneiden, anrösten oder tosten

3

Die Sauce oben und/oder unten verteilen.

4

Salat auf die Sauce geben.

5

Patty(s) auflegen.

doppel Fleisch im Bau

6

Optionale Zutaten auflegen Tomate, Zwiebeln, Gurke etc.

doppel Fleisch im Bau mit Zwiebeln

7

Zweites Hamburger Brötchen Teil drauf und fertig.

Mini-Burger: klein, vielfältig und raffiniert

burger mit einfach Fleisch mit Pommes

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close