fertige Cheesecake Erdnuss Törtchen

Käsekuchen ist eine meiner Schwächen.

Als Kuchen mag ich ihn in allen Variationen vom klassischen deutschen Käsekuchen mit Quark bis zum amerikanischen New York Style Käsekuchen mit viel Frischkäse. Allerdings habe ich niemals Käsekuchen mit Erdnussbutter gegessen. Die Geschmacksrichtungen sind verschieden und schwer zu kombinieren.  Deswegen traue ich mich an dieses Geschmacksexperiment.

Diese „nicht backen“ Variante ist für einen schnellen Genuss gut geeignet und passt in mein Vormittagsprogramm. Also los!

Inspiration habe ich durch diese englische Seite bekommen: No Bake Mini Peanut Butter Cheesecakes

Bevor es los geht: ein paar Änderungen am Rezept

Bei amerikanischen Rezepten Vorsicht mit Butter, Zucker und Fetten. Die Amerikaner neigen zur Überdosierung.

Glücklicherweise waren Gramm-Angaben im Rezept enthalten. Das spart mir das lästige Umrechnen.

Der Boden enthält viel Butter, das werde ich auf jeden Fall weniger nehmen. Mit dem Zucker gehe ich nur leicht runter, da ich 70% Schokolade verwende, die ein bisschen Süße braucht.

Durchführung: Das Experiment beginnt

Im Original Rezept werden andere Kekse verwendet ohne Angabe des Gewichts. Also bleibt mir nur Ausprobieren bzw schätzen. Ich nehme erstmal 9 normale Butterkekse und zerkleinere diese in einem Brotbeutel mit einem Nudelholz. Beim Erreichen der gewünschten feinen Körnung, entnehme ich sie und mische sie mit der Butter. 40g reichen aus. Etwas gespart. 🙂

Kekskrümel anrühren

Die Krümelmasse kommt mit einen Teelöffel in die vorher eingefetteten Muffin-Formen. Das Andrücken mache ich mit einem Glas das vorher erwärmt wird. So bleibt die Butter nicht kleben.

Boden andrücken

Die Schokolade für die Füllung schmelze ich in der Wärmeschublade. So habe ich die Finger frei für den Rest des Kuchens, während diese von alleine schmilzt.

Die Erdnussbutter, der Frischkäse und der Zucker werden mit einem elektrischen Mixer verrührt. Danach kommt die Vanille hinzu, dazu verwende ich selbstgemachten Vanillezucker. Alles wird schön cremig und riecht sehr stark nach Erdnuss. Ich hoffe nicht zu viel.

Erdnussbutter mit Frischkäse

Die flüssige Schokolade wird  hinzu gegeben und schnell verrührt. Die Creme hat eine gute Konsistenz und lässt sich mühelos in die Formen geben. Wie im Rezept angegeben reicht es für 12 Mini-Kuchen aus. Die gefüllte Muffin-Form decke ich mit Frischhaltefolie ab und die Mini-Kuchen kommen für einige Stunden (4 Stunden) in den Kühlschrank.

fertige Törtchen

Bevor die Mini-Kuchen serviert werden wird der Schokoladenguss vorbereitet. Die Sahne koche ich kurz auf bis kurz vor dem Sieden. Die gehackte Schokolade hinzufügen und 3 Minuten stehen lassen. So schmilzt die Schokolade und du musst kurz Umrühren nach der Wartezeit. Der Schokoladenguss wird direkt auf die Mini-Kuchen verteilt. Mit einem Esslöffel pro Stück kommst du gut aus. Die Masse wirkt ein bisschen zu fest.

Guss erstellen

Den Kuchen kann sofort gegessen werden. Durch die Kühle des Kuchens wird der Guss schnell hart und erstarrt.

fertige Mini Erdnuss Cheesecakes

Geschmack und Eindruck

Eine interessante Mischung von Frischkäse und Erdnuss.

Leider nicht mein Geschmack.

Das stark nussige der Erdnuss passt für mich nicht mit dem leicht sauren Geschmack des Frischkäses zusammen. Das leichte Aroma von Erdnuss finde ich gut und werde es mir als Variante für einen Schokoladenkuchen notieren. Ich würde weniger Erdnussbutter nehmen. Die angegebene Menge ist schon zu viel. Ein Teelöffel ist genug für ein leichtes Aroma.

Die Größe der Kuchen ist ideal und sehen lecker aus. Das werde ich auf jeden Fall wieder machen. Jeder jammert, das Kuchen zu groß sind. Das kommt dir nicht in den Sinn, wenn er in einer Mini-Version kommt.

Was verbessern ?

Der Schokoladenguss ist mir zu körnig gewesen und zu fest. Ein wenig mehr Sahne habe ich bereits ins Rezept geschrieben. Ich würde das nächste Mal die Schokolade wieder so schmelzen, wie im Rezept. Wenn es körnig bleibt, würde ich die Schmelz-Methode wechseln.

Die Füllung war zu weich. Sobald die Raumtemperatur den Kuchen leicht erwärmte, fing der Kuchen an weich zu werden und die Form zu verlieren. Mehr Schokolade oder Guarkernmehl wird die Füllung fester machen. Bitte einplanen, wenn du es probierst!

Urteil

Für alle diejenigen unter euch, die gerne den Geschmack ausprobieren wollen, also die Mischung Erdnuss und Käsekuchen. Probiert es aus. Alles ist Geschmackssache.

Als guten Kuchen würde ich das Rezept nicht weiterempfehlen und ich entwickele das Rezept nicht weiter.

Experiment gestoppt.

Zum aktuellen Rezept geht es hier: Erdnussbutter-KäsekuchenErdnuss Käsekuchen

3 Kommentare

  1. Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die tollen Rezepte mit uns teilen. Danke dafür.
    Gruß Anna

  2. Wow, das Rezept sieht echt lecker aus! Da bekommt man sofort große Lust es nachzukochen! Danke dafür!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close