Quesidillas Stapel

Warmer geschmolzener Käse hält den Quesadilla zusammen und dessen frische Zutaten. Die gegrillte Paprika schmeckst du sofort, die durch ihr gegrilltes und süßes Aroma gut zum Hähnchenbrustfilet passen. Das Hähnchenbrustfilet harmoniert ebenfalls durch seine leichte Süße. Durch das Einlegen in der Honig-Senf-Marinade ist das Fleisch noch zarter geworden. Die Frühlingszwiebeln bringen frische und stärkere Aromen mit, ohne zu dominant zu sein.

Ich esse gerne Quesidillas als Hauptmahlzeit mit einer Salsa oder Salat. Die frische und leckere Kombination der Zutaten im Quesadilla hat mich beim ersten Mal überzeugt. Nach einigen Versuchen in der Bratpfanne und im Backofen, bin ich bei der Variante im Backofen hängen geblieben. Einfacher geht es nicht. Probier es aus!

 Tipp: Die Quesadillas lassen sich auch nur mit Käse füllen. Somit ist der Aufwand minimal und du kannst sie als Beilage zu Salaten servieren. Ein besseres und einfacheres Brot wirst du nicht finden.

Quesadilla mit Paprika, Frühlingszwiebeln und Hähnchenbrust

Portionen 2
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten

Zutaten

  • 2 Tortillas
  • 100g Käse (Gouda, gerieben)
  • 1 Paprika (gegrillt und in Streifen geschnitten)
  • 1 Hähnchenbrustfilet (mariniert, gebraten und in Streifen geschnitten)
  • 2 Frühlingszwiebeln (in Ringe geschnitten)

Warum ist das Rezept gut?

  • Leckere kleine mexikanische Leckerbissen mit viel frischen Zutaten und Käse
  • Perfekt zum Vorbereiten und Reste lassen sich  gut erwärmen

Zubereitung

Schritt 1
Einen Tortilla mit 2/3 des Käses belegen.
Schritt 2
Die Paprika-Streifen gleichmäßig auflegen und dazwischen das Hähnchenbrustfilet verteilen.
Quesadillas belegen
Schritt 3
Die Frühlingszwiebeln auflegen und mit dem restlichen Käse belegen.
Quesadillas belegen 2
Schritt 4
Den 2. Tortilla auflegen und fest andrücken.
Schritt 5
Bei 150°C (Umluft) im Backofen ca. 12-15 Minuten backen.
Schritt 6
Den heißen Tortilla in 8 Stücke schneiden.
Quesadillas fertig

Variationen

Vegetarisch – ohne Hähnchenbrustfilet schmeckt der Quesadilla genauso gut.

Ein komplettes Menü – als Beilagen eignen sich Salat, eine Salsa, Bohnenmus oder andere Tapas.

Schärfer – Jalapeños sind in der mexikanischen Küche immer willkommen, um deinen Quesadilla schärfer zu machen. Zum Nachschärfen kannst du Chili-Öl nehmen falls die anfängliche Schärfe nicht ausreicht.

Käse – eine gute Alternative zum Gouda ist Cheddar. Du kannst auch verschiedene Käsesorten mischen.

Aufbewahren und Zeit sparen

  • Die Zutaten der Quesadilla lassen sich alle perfekt vorbereiten. Beim Kochen musst du alles nur belegen und fertig. Ein idealer Partysnack.
  • Im Kühlschrank halten sich die fertig gebackenen Quesadillas mindestens 3 Tage.
  • Zum Aufwärmen lege deine Reste ein paar Minuten in eine Pfanne bei mittlerer Hitze. Gelegentlich drehen und fertig. Dies ist die beste Aufwärm-Methode.

Quesadillas in Stücke

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close